Bozukale, Loryma! Immer wieder kommen wir auf sie zu sprechen und gestern zum Zmorge hatten sie ja kein Brot mehr. Sie sagten uns, wie wichtig Brot für die Türken seinen. Ein Moment, einen kurzen Sprung zur Ulalena und unser megafeines Brot aus Ciftlik teilten wir brüderlich auf. So ein strahlen haben wir selten auf Gesichtern gesehen 😉

Jetzt sind wir also unterwegs, im Norden von Bozburun, also im Hisarönü Golf das Sailor’s Paradise zu besuchen. Auch da wurden wir letztes Jahr genial aufgenommen.

Um die grossen Steinbrocken biegen wir in die Kocabahce Bucht ein.

hisarönü

Angekommen, helfen sie uns beim Anlegen. Aber eigentlich haben wir erst in zwei Tagen geöffnet. Hmm, aber bekommen wir trotzdem was? Fragen wir ganz schüchtern, aber natürlich und servieren uns einen Cay.

paradis

Was für eine Ruhe. Aber wir wollten doch mal unsere Bugkoje aufräumen. Sie ist immer noch ein riesen Haufen Zeugs, Chao! Sogar der Winterpersening ist immer noch oben auf. Jetzt wird alles versorgt. Alles raus und verstauen. Wenn wir schon daran sind, den Autopiloten checken, den Motor überprüfen und ein Licht beim Vorratsschrank hatte ja auch noch seinen Geist aufgegeben. Alles wir kontrolliert und geflickt. Auch die Besitzer haben natürlich jede Meng zu tun und die Chefin hegt und pflegt die Wiesen und Gärten ums Haus, eine Wucht. Fast wie im Paradies 😉 Extra für uns wird am Abend ein Tisch hergerichtet und für uns gekocht. Was sie grade so haben. Reicht uns vollkommen. Danke, danke. Es sind wieder einmal wunderbare Leute die wir kennenlernen dürfen, denn der Chef war letztes Mal in der Stadt als wir kamen.

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *